Jeans-Shiftkleid mit Wohlfühlfaktor :-)

Moin ihr Lieben,

heute möchte ich euch eines meiner Lieblingskleider vorstellen:

das Jeans-Shiftkleid nach einem Schnitt aus der Fashion Style vom April 2015.

20160327_145745

Das ganze Heft hatte tolle Schnitte zu bieten, aber dieser hier hat es mir besonders angetan; er ist schlicht, schnell genäht, ohne Verschluss (dicker Pluspunkt) und die Falten vorne geben ihm eine gewisse Raffinesse. Genau mein Ding.

20160327_145816

Vor ein paar Monaten habe ich den Schnitt zunächst als Bluse aus einem flatterigen Polytier genäht, er braucht nicht viel Stoff und ich wollte (und will noch immer) meinen Vorrat etwas dezimieren. Das Blüschen hat sofort super gepasst und ich ziehe es gern und oft an. Also warum nicht das Ganze mal als Kleid ausprobieren.

image

Im Heft hatten sie es aus einem Strechsatin mit Motivaufdruck genäht, aber ich finde, da kommt der Schnitt wenig zur Geltung. Da ich noch einen Coupon Jeansstoff vom letzten Holland-Stoffmarkt hatte, der nicht für eine echte Jeans gereicht hätte, habe ich mich kurzentschlossen daran gemacht, ihn zu einem Kleid zu verarbeiten. Und was soll ich sagen – ich liebe das Ergebnis!

20160327_145606

Es ist weder figurschmeichelnd noch besonders schick, aber urbequem und mit ein paar Accessoires kann man es schön aufpimpen  (außerdem kann man bequem ein Korsett darunter verstecken). Ich habe es Ostern bei meinen Eltern getragen und die Familie war angetan. Natürlich hoffe ich, sie haben es nicht nur aus Höflichkeit gesagt, aber als ich es beim letzten Nähcamp trug, habe ich auch ein paar Komplimente bekommen 🙂 da denke ich mal, es ist wirklich gut geworden.

20160327_145650

Überhaupt ist Jeans bei mir zurzeit ganz hoch im Kurs. In der neuen Ausgabe der Fashion Style ist schon wieder ein tolles Modell drin, das aus Jeans genäht wurde… na mal sehen. Jetzt liegt erstmal die „Chobe“-Tasche von Elle Puls auf dem Zuschneidetisch.

Natürlich aus Jeans 😉

Und was seht grade auf eurer „To-sew-Liste“ ganz oben?

Über eure Kommentare und Anmerkungen freue ich mich. Und jetzt ab damit zum MeMadeMittwoch.

Happy Sewing und bis bald

Milan

Advertisements

Nähcamp 2016 – Eindrücke und drei neue Teile im Schrank

Ihr Lieben,

letztes Wochenende war es wieder soweit – das Nähcamp 2016 stand vor der Tür. Meine Freundin Claudia und ich (ehemals Nähkollektiv-Berlin) sind Teilnehmerinnen der ersten Stunde (also seit 2014) und haben uns riesig darauf gefreut, alte Bekannte und viele neue Gesichter von lauter Nähnerds zu sehen.

Die Ladies Elle Puls und Cathrin vom Stoffbüro haben die Organisation übernommen und uns mit einer tollen Location, vielen gesponserten Goodies (Schnitte, Ösen, Beuteltaschen, Stoffpakete, Preisnachlässe etc.)  und Kursangeboten überrascht.

IMG_1472
Malotty Tank Top, Stoff „Wolfsfeder“ von Alles für Selbermacher und die liebe Sandra von soff_verzückt als Fotografin 🙂
IMG_1473
…und von hinten

Ich war mit insgesamt 4 ausgeschnittenen Teilen, zwei Ersatzstoffen und diversen „kann ja sein, dass ich das nähen will“-Schnitten angereist. An der Pinnwand konnte man öffentlich kundtun, was man zu nähen gedachte, das haben auch viele in Anspruch genommen :-). Spannend.

IMG_1460

Kaum angekommen, ging auch schon das große Begrüßen und anschließend das Nähmaschinengeratter los! Es war eine Fülle von verschiedenen Maschinentypen, Stoffen und Frauen da, einfach ein Fest für die Sinne (der nähbegeisterten Frau).

IMG_1466

Ich will gar nicht so en Detail über alles berichten; es war jedenfalls wieder eine tolle, lockere Atmosphäre, hat Riesenspaß gemacht und am Ende hatte ich drei fertige Teile mehr 🙂

Ihr wollt noch wissen, was ich genäht habe? Ok. Es wurde ein dunkelblaues Wickelkleid nach dem Schnitt „Kate“ von StyleArc, ein Wickeltop nach einem Butterick-Schnitt von Gertie und schlussendlich ist spontan noch ein Tanktop nach dem Schnitt „Malotty“ von Ki-ba-doo (ohne den dazugehörigen Pulli) entstanden.

20160319_151025
StyleArc „Kate“ in dunkelblauem Jersey

 

IMG-20160320-WA0007
Butterick B 6285

In einem späteren Post werde ich noch genauer auf die Schnitte und meine Erfahrungen damit eingehen, das wird hier und jetzt zu viel.

Alles in allem war es ein wunderbares Wochenende und ich habe richtig Lust bekommen, weitere Sachen zu nähen. Als nächstes habe ich eine „Chobe“-Tasche von Elle Puls im Visir. Material ist schon fast komplett, jetzt muss ich nur noch mal Zeit haben…

Und was haltet ihr von solchen Näh-Events?

Habt ihr schonmal an einem teilgenommen?

Über eure Kommentare und Meinungen freue ich mich.

Und jetzt: fröhliches Nähen!

LG Milan 🙂

 

 

Jungferneintrag :-)

Hallo ihr Lieben,

hier ist er also, mein neuer Blog.

Nachdem das Nähkollektiv-Berlin den langsamen Blog-Tod gestorben ist, wurde es Zeit für mich, ein neues Projekt aus der Taufe zu heben.

Ihr könnt mir glauben, ich habe mich schwer getan mit den vielen Optionen und Möglichkeiten, die das Web mittlerweile uns Bloggern bietet; letztendlich habe ich kapituliert und mich für die (wie mir scheint) einfachste Variante entschieden: den umsonst-wordpress-blog.

Eigentlich sollte alles größer, schöner, besser, professioneller werden, aber da ich mich mit der Materie wenig auskenne und mir keinen professionellen Webdesigner leisten kann, muss das hier genügen.

Ich hoffe, hier mit euch zusammen viele schöne Themen wie das Nähen (:-))), Schnitte, Stoffe, Maschinen und dergleichen mehr, diskutieren und ansehen zu können.

Ganz besonders freue ich mich auf das Nähcamp am 19. und 20. März hier in Berlin, mit den tollen Ladies Elle Puls und Cathrin vom Stoffbüro, die das ganze dieses Jahr organisieren.

Bis dahin werde ich noch den ein oder anderen Beitrag schreiben, wahrscheinlich mit meinen geplanten Projekten für das Camp und/oder bereits fertig gestellten Sachen.

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch,

bis demnächst und häppy sewing!

Milan (jungsche)