Ich seh´ den Sternenhimmel…

Moin ihr Lieben,

G´day Ladies and Gents, please scroll down for the english version.

da bin ich wieder, diesmal mit einem meiner Lieblings-Kuschel-Pullis 🙂

20161028_191210

Grundlage war der Schnitt Riley von pattydoo. Inspiration für diese Version waren zwei Bilder: zum ersten eine Jacke von einem Sporthersteller (den ich hier nicht nennen möchte), den meine Freundin neulich vorführte. Klick. Und zweitens ein Bild, das ich bei Pinterest entdeckte. Das kann ich auch, dachte ich mir, und:  Tadah! hier ist er.

20161028_191441

Es mussten einfach grau und pink sein, die Farbkombi gefällt mir ausgesprochen gut.
Genäht war er recht schnell, aber vorher kam das zusammenpuzzeln des Schnittes.
Vorder- und Rückenteil habe ich auf Papier kopiert, dann angezeichnet, wie die Strahlen des Sterns aussehen sollten, dann ausgeschnitten und mit Zugaben versehen wieder neu auf Papier gebracht. Es hat mir großen Spaß gemacht, ihn zuzuschneiden und zusammenzunähen.

Da es in diesem Fall keine Känguru-Tasche vor dem Bauch geben konnte, ich aber auf Taschen nicht verzichten wollte, habe ich sie kurzerhand in die Seitennähte verlegt. Hat ohne Probleme funktioniert.

20161028_191754

Rausgekommen ist ein Kapuzenpulli, den ich ausgesprochen gern trage :-).
Der Stoff ist ein Sweat mit aufgerauhter Innenseite, sodass er schön kuschelig ist.
Gekauft ausnahmsweise im Laden :-); das Maybachufer ist für so spezielle Wünsche nicht unbedingt die richtige Adresse.

20161028_191403

Fazit: nach der Arbeit mit dem Schnitt ist der Pulli schnell genäht, auch für Anfänger
Material: insgesamt 1,40m bei 1,50m Stoffbreite, Bündchenstoff ca. 50cm bei 1,20m,
2 Ösen, 1,20m Kordel
Tragegefühl: S**bequem 🙂
Würde ich nochmal nähen: Habe ich schon, das ist bereits mein zweiter nach diesem Schnitt

Der geht jetzt ab zum MeMadeMittwoch.
Und was liegt bei euch auf dem Nähtisch?
Ich werde in den nächsten Wochen wohl nur sporadisch bloggen, da ich mich aufmache, Australien zu erkunden. Eventuell gibt es dann den einen oder anderen Post von Down Under :-).

Also dann, viel Spaß beim nähen und bis zum nächsten mal,
Milan 🙂

G´day Ladies and Gents,

here I am again, this time with one of my favorite cozy hoodies.

20161028_191210

Basis for this one was the pattern by pattydoo named Riley. My inspiration were two pictures: number one was a jacket by a sports brand, that my friend wore a few days ago. No names given. And number two was a pic I saw on Pinterest. I can do that, was my first thought, and: tadah! here it is!

20161028_191441

It had to be grey and pink; I just love  that color-combination!
It came together quite quickly, but first I had to adjust the pattern, so that the star was visible. For that I copied the front- and back pieces and drafted the star onto them. Then I cut the pieces and redrafted them, adding seam allowance in this step. Cutting and sewing it was so much fun and didn`t take long.

In this case, the kangaroo-pocket on the front was not doable, but I couldn`t go without pockets, so I simply put them into the side seam. Worked perfectly well.

20161028_191754

Result is a hoodie that I love to wear.
The fabric is a cozy cotton sweat material, with a roughened structure on the inside, so that it keeps you warm. For once it was bought in a shop, my usual fabric market doesn´t serve to such specific wants and needs ;-).

20161028_191403

Summary: after the paperwork with the pattern, the hoodie comes together easily, even for beginners
Material: 1,40m at 1,50m width all in all, 50cm at 1,20 width of fabric for the cuffs, 2 metal eyelets, 1,20m cord in a matching color
Feeling when wearing: sooooo comfy
Would I sew it again?: I actually did already, this is my second version of this pattern

This one goes to the MeMadeMittwoch now.
And what´s on your sewing table at the moment?
I will probalby blog a little less frequent in the coming weeks, as I will be exploring Australia, but there may be the occasional post from down under 🙂

So, have fun sewing, and see you soon,
Cheers, Milan

Advertisements