Flora und ich

Moin ihr Lieben,

G´day Ladies and Gents, please scroll down for the English Version.

Es ist ja nun schon ein Weilchen her, dass ich mich fragte, ob schon Herbstklamotten zu nähen sind, aber anscheinend ist der Sommer doch noch mal bei uns zu Gast.:-)

In der letzten Woche stand eine größere Familienfeier an und ich habe mich entschlossen, dafür ein Kleid zu nähen: das Flora-Dress von ByHandLondon.

20160821_151652

Den Schnitt besitze ich schon länger, aber immer wenn ich glaubte, den passenden Stoff gefunden zu haben, stellte sich heraus, dass er nicht breit genug lag. Das Flora verlangt eine Stoffbreite von mindestens 1,50m, und so lag der Schnitt eben noch etwas herum und wartete auf seine Bestimmung.

Dann fand ich auf dem Maybachufermarkt diesen hellblauen Baumwollbatist, mit kleinen Rosenraken bestickt, und war sofort schockverliebt. Als er dann auch noch die passende Breite besaß, habe ich gleich zugeschlagen und 4 Meter erstanden. Viel zu viel für das Kleid, aber es kann ja noch mehr daraus werden.

20160730_133134
Wie man sieht habe ich an dem Tag groß zugeschlagen…

 

Da es ein Anlaßkleid werden sollte, musste ich ein Probeteil machen, was auch gut war, da ich mal wieder die Brustabnäher ändern musste. Außerdem habe ich die Ausschnitte vorn und hinten verändert. Vorne ist der gerade Ausschnitt einfach etwas tiefer gelegt. Ohne die Änderung war mir zuviel Stoff vorne. Der Rückenausschnitt wurde ein relativ tiefes V, das aber noch vor der BH-Linie endet. Als Größe habe ich im Oberteil 6/10 und im Rock 8/12 genommen und dementsprechend angepasst, sodass beides zusammenpasste.

20160806_181954

Ich habe das Kleid komplett gefüttert. Da man das Futter am Rock sehen konnte (ich habe die High-Low Saumvariante genommen), entschied ich mich für ein stahlblaues Futter unter dem Rock. Das Oberteil fütterte ich in weiß, damit das hellblau gut zur Geltung kommt.

Die eigentliche Herstellung des Kleids hat dann gar nicht lange gedauert. Wie üblich wollte der „unsichtbare“ Reißverschluss nicht so, wie ich wollte, weshalb er jetzt ein sichtbarer Reißverschluss ist 😉

20160821_151604

Als Saum habe ich einfach einen Rollsaum genommen. Da der Rock doch recht kurz ist vorne, wollte ich so wenig Länge wie möglich durch den Saum verlieren. Sieht aber auch gut aus, wie ich finde.

20160821_151545

Das Kleid kam dann auch tatsächlich zum Einsatz, mit einer Strumpfhose drunter zwar, aber immerhin. Und es fand allseits anklang.

Besonders gut gefallen mir die tiefen Kellerfalten im hinteren Rockteil. Den High-Low Saum mag ich auch, allerdings ist es mir vorne zu kurz. Beim nächsten mal vielleicht doch die gerade Saumvariante. Das Kleid hat auch noch eine Wickeloption für das Oberteil, die ich aber aus Gründen der Flachbrüstigkeit für mich ausgeschlossen hatte. Vielleicht war das ein Fehler. Mal sehen, eventuell gibt es ein zweites Modell, dann könnte die zum Einsatz kommen.

20160821_151501

Fazit: Ein schönes Sommerkleid mit diversen Variationsmöglichkeiten, für Anfänger mit Vorkenntnissen geeignet.
Material: 2,50m gewebter Stoff, 1,50m breit (!), Futter 0,50m, 1,50m breit (nur für das Oberteil, mit Rock werden es circa 2,50m, wie der Oberstoff), Garn, Reißverschluss 55cm (bei meiner Variante reichten 40cm)
Gefühl beim Tragen: wunderbar mädchenhaft (wahrscheinlich dem Stoff geschuldet) und gut angezogen. Absolut empfehlenswert.
Würde ich es nochmal nähen? Durchaus wahrscheinlich, dann aber in einer anderen Variante

So, nun ab damit zum RUMS: Click

Und was habt ihr so gezaubert in den letzten Wochen? Falls ihr Fragen oder Anregungen zum Flora (oder generell) habt, schreibt mir gerne einen Kommentar, ich freue mich über jeden.

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen, genießt die letzten Sommertage und viel Spaß beim Nähen 🙂

Milan

 

G´day Ladies and Gents,

it´s been a while already that I asked myself wether I should start sewing garments for fall, but it seems that summer is back, at least for a little while 🙂

Last week a big familiy celebration was scheduled and so I decided to make a dress for that occasion: the Flora-Dress by ByHandLondon.

20160821_151652

I own the pattern since a few years already, but every time I found a nice fabric, it revealed itself to not be wide enough. The Flora calls for a fabric that is 1,50m wide and so it had to remain in the stash until a suitable fabric came along.

That was found at my favorite fabric spot in Berlin: the Maybachufer Market. A pale blue cotton batiste, embroidered with little Roses and ranks. I crushed on it hard and after I found out it had the required width of 1,50m, I immediately bought 4 metres! Way too much for just a Flora, so there is more to come made from this fabric 😉

20160730_133134
As you can see, I bought a lot more that day….

 

Since it was to become a dress with a purpose, I had to make a toile for the top, which was absolutely necessary. I made my usual small bust adjustment and changed both necklines (front and back) to something more flattering (or so I think). I lowered the front neckline about 3cm, it was just too massive in the front without the adjustment. And the back became a low V, ending just above the bra line. I picked  size 6/10 for the bodice and size 8/12 for the bottom and adjoint both at the waist.

20160806_181954

I fully lined the dress. For the bodice I took a white cotton batiste, it highlights the pale blue color of the fabric, whereas for the skirt I chose a steelblue polyester lining. Since I made the high-low hem variant, the lining fabric is visible, so I thought a blue would be nicer than a white cotton.

The making of the dress didn´t take that long after I made my adjustments on the toile.
As a rule, the „invisible“ zipper doesn´t want to be invisible with me, so it´s a visible one instead.

20160821_151604

I made a rolled hem on both skirts, fabric and lining, to avoid shortening the skirt even more. It is a little too short for my taste after all. A suitable hem for it methinks 🙂

20160821_151545

I wore the dress to the formal dinner (albeit with a pair of tights underneath) and it was widely appreciated and I received some compliments for it.

What I like most are the deep pleats in the back of the skirt. I do like the high-low hem, even better if it wasn´t that short. Next time I might make the normal skirt option though. The pattern comes with a choice of two different bocides too. There is a wrapped bodice option which I dismissed because of an unflattering appearance on flat-chested girls. Or so I thought. Might have been a mistake. Maybe on a second Flora in the future….

20160821_151501

Summary: lovely summer dress with four variatons, for sewers with a little experince
Materials: 2,50m of a woven fabric, 1,50m wide (!), lining 0,50m,1,50m wide (for bodice only, if you want to fully line it, take 2,50m ,1,50m wide, just like the fashion fabric), yarn and a 55cm zipper (in my case 40cm was enough)
Feeling when wearing it: delightfully girlish
Would I sew it again? There´s a high chance of just that, but in a different variation next time

This goes to the RUMS: Click

And what is your sewing table at the moment? Feel free to comment on this blogpost or if you have questions on the Flora or in general, fire away 🙂

In the meantime, enjoy the last summerdays and happy sewing 🙂

Milan

 

 

 

Advertisements

Japanischer Pril-Blumen-Rock plus passender Turnbeutel ;-)

Moin ihr Lieben,

G´day Ladies and Gents, please scroll down for the English Version.

es ist bereits August..!!! Waaasss??  Die Tage werden bereits spürbar kürzer und die Temperaturen purzeln auch schon in die unteren 20er, wenn überhaupt…

Unbedingt Zeit, noch schnell ein paar Sommersachen zu nähen bzw. zu präsentieren 🙂

20160802_135723

Diesen einfachen Dirndl-Rock habe ich bereits vor diversen Monaten mal als Maxirock genäht. Er sah aber dann an mir so trutschig aus, dass ich ihn erstmal zur Seite gelegt hatte, um mich Projekten zu widmen, die mir vielversprechender erschienen.

Neulich kramte ich in meiner Nähecke herum, als mir der Rock in die Hände fiel und da ich am Sonntag eine Verabredung zum Frühstück hatte, dachte ich, den mache ich mir fertig. Ruckzuck um 45 cm gekürzt, Saum umgelegt und abgesteppt, angezogen= 🙂 perfekt.

20160802_135756

Er hat mir schon das eine oder andere Kompliment eingebracht, wer hätte das gedacht?

Der Stoff ist ein Beutestück aus Japan, das ich von meiner Reise in 2014 mitgebracht habe. Ein relativ fester Baumwollstoff mit wenig Fall, für Blusen eher ungeeignet. Bei diesem Rock mag ich, dass er etwas steifer ist, das gibt ihm eine schöne Silhouette. Kein Gerät drunter nötig. Einen Schnitt im herkömmlichen Sinne gab es nicht, ich habe einfach ein breites Stück gekräuselt, einen Bund und einen Reißverschluss dran gemacht und fertig war er – super simpel.

Und dann – ja, ich hatte ja noch einen breiten Streifen des Stoffes übrig vom unteren Rockende. Zusammen mit einem Reststück Jeansstoff und einem Futter aus dünnem Baumwollstoff ist daraus dann ein Turnbeutel entstanden. Man kann ja hier kaum auf einen Markt gehen, ohne dass einen diverse Variationen davon anspringen und Taschen hat Frau ja nie genug, also dachte ich, das kann ich auch. Das Schnittmuster samt Anleitung stammt aus einer älteren Handmade Kultur Ausgabe.

IMG_20160731_160346

Man kann jetzt also beides zusammen tragen – muss man aber nicht. Ist halt ein recht auffälliges Muster, irgendwie Sixties-mäßig. Mir macht der Stoff richtig Spaß. Ich habe sogar noch genug, daraus vielleicht ein richtiges Swinging-Sixties Kleid zu nähen, mit weißem Bubikragen und Ärmelaufschlägen vielleicht? Mal sehen, wo der kreative Geist mich hinträgt.

20160802_135847

Und was liegt bei euch so auf dem Nähtisch? Habt ihr schon mit den Teilen für den Herbst begonnen oder seid ihr noch im Verdränungsstadium, so wie ich?

Schreibt mir gern eure Meinung oder fragt mich, wenn ihr was auf dem Herzen habt. Der hier geht jetzt ab zum RUMS. Klick

Ansonsten wie immer,
viel Spaß beim nähen!

Milan

 

Hello again,

it is August already, can you believe it????  The days are gettin shorter and the temperatures struggle to climb over 20 degrees (and rarely succeed).

High time to make a few last summerclothes or at least present them 🙂 

20160802_135723

I made this simple Dirndl-style skirt a few months ago already, as maxi version though. It looked so dowdy on me that I put it away to refashion it someday and turned my interest to  other, more promising projects.

However, a few days ago I was rummaging in my sewing-corner and suddenly this skirt surfaced. I had a date for breakfast that Sunday, so I thougt I would refashion the skirt to wear it to that occasion. Thought – done. I shortened the skirt for about 45 cm, hemmed it – that was it. And it actually looks cute now instead of dowdy  😉

20160802_135756

It already earned me some compliments, who would have thought ?!

The fabric is one of the pieces I got my hands on during my last trip to Japan in 2014, a rather rigid cotton with only little drape. It is not suitable for a blouse, but with this skirt I actually like the stiffness, it gives a nice silhouette. No need to wear a petticoat or crinoline. There was no exact pattern I used, just gathering a long piece of fabric, adding a waistband and zipper, and that´s it – easy as pie!

And then – yeah, there was this strip of fabric left from the lower end of the skirt. Combined with a leftover piece of denim and a bit of cotton lining it became a „backpack“ (in German we say „Turnbeutel“). There is hardly a market here where you don´t see them in various designs, so I thought, I could do that. I took the pattern and instructions from an older issue of the magazine „Handmade Kultur“.

IMG_20160731_160346

I could wear both of those pieces together now, but I don´t have to. The print is a bit bold, a lttle sixty-ish, so it can be overwhelming to wear it head to toe 😉 I really like the fabric though, and there is still some yardage left, maybe I will make a real swingin-sixties dess from it, with a white Peter-Pan collar and white cuffs. We´ll see where the creative spitit is going to take me.

20160802_135847

So, what is going on at your sewing table? Did you get started with your fall wardrobe already or are you still in denial, like me?

Feel free to write me in the comments or ask questions if you have some. This one goes to the RUMS: Click

In the meantime,
enjoy sewing!

Milan