Gut gewickelt ist halb „Griechische Göttin“

Moin ihr Lieben,

G´day Ladies, please scroll down for the english version

jaaaa, nachdem ich mich in der letzten Woche mit dem Wickelkleid (hier) und diversen Schnittanpassungen rumgeschlagen habe, hatte ich für dieses Wochenende kurzerhand beschlossen, etwas einfaches zu nähen, das mir weniger (bestenfalls keine) schnitttechnischen Kenntnisse abfordern würde. Also auf die Suche nach einem passenden Schnitt begeben. Dabei bin ich in meinem Lager (hüstel) auf eine Tüte gestoßen, in der seit dem letzten Nähcamp (März!) ein bereits zugeschnittenes „Kielo“-Wrapdress von Named auf seine Fertigstellung wartete. Na, perfekt!

20160607_161417

 

 

Ich hatte beim Nähcamp einfach keine Zeit mehr es zu nähen und danach lag es erstmal nur so herum, andere Schnitte und Stoffe hatten mehr Anziehungskraft und so ist es etwas in Vergessenheit geraten. Aber hier kam die Gelegenheit.

Der verwendete Stoff ist ein Viskosejersey, ausnahmsweise mal im Laden erstanden, in einem schönen Blauton, nicht ganz dunkelblau, ich will es mal poetisch Nachtblau nennen 🙂

20160607_161442

Da das Kleid quasi nur aus drei Teilen plus Bindebändern und Schrägband für die Ausschnitte besteht, musste ich für meine Körperlänge (1,80 m) ein recht großes Stück Stoff nehmen. Einmal ausgeschnitten (und gut abgelagert) war es ein schnell genähtes Kleid, das einen tollen Effekt hat. Meine Schwester, die meine Kreationen meist als Erste zu sehen bekommt, meinte, „sieht edel aus“. Finde ich auch. Die Farbe und die Wickeltechnik machen aus dem Kielo eine Art griechisch anmutendes Gewand, das auch bei formellen Anlässen glänzt.

20160607_161524

Es war ratzfatz genäht, Abnäher rein, Bindebänder genäht, in die Seitennähte eingearbeitet, Schulternähte schließen, Kanten mit Schrägband einfassen, säumen – fertig

Eine hübsche Entschädigung für das Gemurkse mit dem anderen Kleid… das hängt jetzt an der Minna und will überdacht und neu ausgeschnitten werden. Wenn mir da nur nicht dauernd andere Ideen in den Kopf kommen würden….na, mal sehen.

Hier noch ein paar Spaßbilder:

 

20160607_174310
Pose á la House of Pinheiro 🙂

 

20160607_174056

Fazit: schnelles Kleid, das keine großen Vorkenntnisse erfordert, aber viel her macht
Material: relativ viel Stoff, bei mir waren es 2,50m Jersey, 1,50 breit, Garn, und ich habe die Schulternähte mit Vliseline-Formband verstärkt, da diese Nähte das ganze Gewicht des Kleids tragen müssen.
Tragegefühl: saubequem 😀
Absolut empfehlenswert!

Ich hoffe, ihr habt das tolle sonnige Wochenende gut verbracht und vielleicht was hübsches genäht?

Das war´s erstmal wieder von mir, das hier geht ab zum MeMadeMittwoch und zum RUMS und euch viel Spaß beim nähen,

Milan

 

Hi, Ladies,

weeell, you know, after having so much trouble with the other dress I started to make last week, this weekend I decided to sew something simple that wouldn´t challenge my cutting and fitting abilities too much (or not at all ;-)). So I started to roam my stash for a suitable pattern….and stumbled over a bag that contained an already cut out `Kielo`-dress by Named. Originally it was meant to be sewn at the Nähcamp last March, but it never happened. Perfect!

 

 

20160607_161429

At the Nähcamp I didn´t find the time to sew it and afterwards it kind of go lost in my stash… other patterns and fabrics had more fascination, and so it was forgotten for a while. But now it´s time had come.

The fabric I used is a viscose jersey knitt, bought in a store for once, in a delightful blue, not exactly dark blue, I poetically call it Nightblue 🙂

20160607_161442

The dress itself consists only of three pieces plus two straps for the waist and some biasbinding for the armholes and the neckline, so I needed a quite large piece of fabric to cut it out (I´m a tall gal 1.8 m). Once cut it is a quick make, but with a dramatic effect. My sister, who tends  to be the first person I show my latest creations to, meant `looks elegant`. I think that too 🙂 The colour and the way the straps are wrapped around create a kind of Greek-Goddess-Look, that has the potential to shine even at formal occasions.

20160607_161524

It came together really fast, first the darts, then the straps, they´re embedded in the sideseams, binding attached, seamed – finished (well pressed if you will).

It was a real treat after having so much trouble with the other one…that is waiting for it´s multiple alterations and maybe a re-cut. If it wasn´t for constantly incomming new ideas and fabrics… well, I´ll see.

A few fun pics now:

20160607_174310

20160607_174056

Resumee: A quick and easy dress that doesn´t require much experience, but with a dramatic effect to it.
Materials: 2.50m viscose jersey knitt, 1.50m wide, yarn, and I used fusible band to stabilize the shoulders as they have to carry the weight of the whole garment.
Feeling when wearing it: comfy and proud 🙂
I absolutely recommend it.

I hope you guys had a beautiful weekend and maybe sewn something nice?

This one goes to the MeMadeMittwoch and I wish you all happy sewing!

Milan

 

Advertisements

16 Gedanken zu “Gut gewickelt ist halb „Griechische Göttin“

  1. Sehr cool! Die ersten drei Fotos sind leider etwas dunkel, aber auf den „Spaßfotos“ sieht man die Struktur des Kleides sehr gut. Die Fotos sind klasse, vor allem das mittlere! Toll, das scheint ja ein Kleid zu sein, dass sich auch flexibel etwaigen Körperveränderungen um die Mitte sehr gut anpassen kann (nicht dass es so aussieht, als ob du ein Problem damit hättest) 😉 und so sicher lange Zeit ein Lieblingsstück bleiben kann! Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt mir

    • Danke,
      ich bin auch ganz glücklich damit. Bei der Länge war ich anfangs auch skeptisch, Bodenlanges sieht bei mir meist etwas „bohnenstangig“ aus, aber bei dem Schnitt passt es gut. Um welchen Vintageschnitt handelte es sich bei dir? Bin ja immer Feuer und Flamme, wenn es um Vintage geht…
      Lg Milan

      Gefällt mir

    • Danke dir 😊 ja, nicht wahr, Jersey wird sonst immer eher mit Sport- oder Freizeitlook assoziiert. Ich denke in meinem Fall macht es neben der Wickelung auch die Farbe. In einem lauten Print machte es sicher einen anderen Eindruck….

      Gefällt 1 Person

  2. Niemals nie hätte ich diesen Schnitt genäht, wenn ich von der technischen Zeichnung ausgehe. Aber angezogen einfach nur WOW! Das Kleid ist wunderbar, wandelbar und wirklich besonders. Liebe Grüße von Ina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s